sieger u10

Sieger U10 und Siegerin U10 v.l.n.r. 1. Pl. Birkenheier N., 3. Platz Tussing M., 2. Platz Feidt M. und 1. Platz Rivinius Anna.

u12 3 1

Sieger U12, v.l.n.r. 3. Platz Müller M., 2. Platz Hoppstädter D., 1. Platz Lang Albert

u12w 1 3

Siegerinnen U12, v.l.n.r. 1. Platz Chassard C., 2. Platz Alhassan,J., 3. Platz Junge Marie-O.

u14 123

Sieger U14, v.l.n.r., 1. Platz Chassard C., 2. Platz Jürges P., 3. Platz Raile C.

u16w 1 3

Siegerinnen U16, v.l.n.r. 1. Platz Huppert A., 2. Platz Fuchs E., 3. Platz Klein V.

u16 3 1

Sieger U16, v.l.n.r., 3. Platz König D., 2. Platz Zha K., 1. Platz Jeschke J.

u18 31

Sieger U18, v.l.n.r., 3. Platz Jenner M., 1. Platz Sureshkumar A.

Bericht zur SJEM und SJBEM 2019

Vom 23. Februar bis zum 27. Februar fand in der Köllertalhalle in Riegelsberg-Walpershofen die diesjährige Saarländische Jugendeinzelmeisterschaft im Schach statt.
59 Jungs und 7 Mädchen waren der Einladung der Saarländischen Schachjugend gefolgt, um im Spiel der Könige, sowohl die Saarlandmeister, als auch die Qualifikationen zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Einzelschach auszuspielen.
Die im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegene Teilnehmerzahl versprach spannende Kämpfe, wobei auch die eine oder andere Überraschung zu beobachten war.
Ausgespielt wurden die Meister und Freiplätze in den Altersklassen der unter 10, 12, 14, 16 und 18 jährigen Jungs und Mädchen, wobei dem Saarland in der Altersklasse U10 männlich und U12 männlich je zwei Startplätze auf der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft (DEM) zustehen, und in allen anderen Wertungskategorien jeweils nur einer.

In der Wettkampfklasse der U10-jährigen trat bei den Mädchen mit Anna Rivinius aus Saarlouis lediglich eine Teilnehmerin an, sodass diese unangefochten Ihr Ticket zur DEM bereits zu Beginn in der Tasche hatte, was Ihr eine unbeschwerte Spielweise ermöglichte. Am Ende hatte sie 2,5 Punkte aus den 7 Runden erbeutet, was für Ihre erste Teilnahme an einer Saarlandmeisterschaft ein stolzes Ergebnis war.
Bei den Jungs setzte sich der favorisierte Nicolas Birkenheier aus Saarbrücken mit sehr starken 7 Punkten aus 7 Runden mehr als deutlich durch. Auf Rang 2 folgte mit für einen Neuling äußerst starken 5 Punkten Marius Feidt aus Eppelborn vor Matthias Tussing aus Kirkel mit 4,5 Punkten.

Wesentlich spannender ging es in der U12 zur Sache. Bei den männlichen Kontrahenten bot das Teilnehmerfeld mit Maximilian Müller aus Eppelborn, Daniel Hoppstädter aus Kirkel und Albert Lang aus Saarbrücken gleich 3 Favoriten auf den Saarlandmeistertitel an. Entsprechend heiß ging es auch an den vorderen Brettern zur Sache. Die erste vorentscheidende Partie sollte in der 3. Runde zustande kommen, jedoch trennten sich Daniel und Albert mit einem Remis, sodass Maximilian die Gunst der Stunde nutzen konnte, und an den beiden vorbeizog. In Runde 4 kam es dann zum Kampf zwischen den Daniel und Maximilian – auch diese Partie endete Remis, während Albert seine Partie gewann und mit Maximilian gleichzog. Daniels Hoffnung lag nun auf Runde 5, in der Albert und Maximilian die Figuren „kreuzten“, aber auch hier konnte sich niemand durchsetzen, womit die 6. Runde zur entscheidenden werden sollte. Elias Zinnikus aus Saarbrücken sorgte für die Überraschung und gewann gegen Maximilian, wodurch Daniel und Albert davonziehen konnten. Der Rest war nun nur noch Makulatur, und am Ende gewann Albert Lang mit der konstantesten Leistung vor Daniel Hoppstädter und Maximilian Müller das Turnier.
Bei den Mädchen waren 3 Teilnehmerinnen am Start, wobei sich etwas überraschend Cecilia Chassard aus Riegelsberg vor der favorisierten Jodi Alhassan aus St. Ingbert durchsetzen konnte. Auf Rang drei folgte Marie-Odile Junge aus Riegelsberg.

In der U14 waren lediglich männliche Vertreter angetreten, wobei hier die Auslosung ein richtiges Finale ermöglichte. Der favorisierte Cedric Chassard aus Riegelsberg und Paul Jürges aus Saarbrücken hatten nach 6 Runden beide 6 Punkte erkämpft und mussten in der letzten Runde gegeneinander spielen, um den Saarlandmeister zu ermitteln. Es entwickelte sich eine äußerst ausgeglichene und spannende Partie wobei die Erfahrung von Cedric sich am Ende auszahlte und er die Partie für sich entscheiden konnte. Die Bronze-Medaille sicherte sich hier Colin Raile aus Eppelborn.

Bei den Mädchen in der Klasse der unter-16-jährigen setzten Anna Huppert aus Heusweiler und Emily Fuchs aus Riegelsberg ihr langjähriges Duell um den Titel der Saarlandmeisterin fort, in diesem Jahr leider ohne direkten Vergleich. Am Ende hatte Anna einen halben Punkt mehr auf dem Konto als Emily, womit sie verdient Ihr Ticket zur DEM lösen konnte. Auf Rang 3 folgte etwas abgeschlagen Vanessa Klein aus Riegelsberg.
Bei den Jungs verteidigte Jan Jeschke aus Heusweiler erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr und kann mit seiner Vereinskameradin das Saarland auf Bundesebene vertreten. Silber ging hier an Kevin Zha aus Saarbrücken gefolgt von Dominik König aus Schwarzenbach.

Das geringste Teilnehmerfeld bot die Altersklasse U18. Hier waren nur 5 Teilnehmer angetreten und leider kein Mädchen. Durch die mangelnde Teilnahme wurden hier 2 Runden gestrichen. Die wenigen Teilnehmer boten trotzdem interessante Partien und erbitterte Kämpfe um die verbleibende Teilnahme auf Bundesebene.
Am Ende gewann Atchuthan Sureshkumar aus St. Ingbert souverän mit 4,5 aus 5 Punkten vor Leon Becker aus Lebach und Meikel Jenner aus Saarbrücken, welche lediglich die Feinwertung trennte.

Alles in Allem ein sehr spannendes und interessantes Turnier, welches vom SV Riegelsberg wegweisend ausgerichtet wurde. Dem Verein aus Riegelsberg gilt unser Dank, der mit einem hervorragenden Team für nahezu perfekte Spielbedingungen und das leibliche Wohl sorgte.

Zum „Cool-down“ wurde nach der letzten Runde noch die Jugendsaarlandmeisterschaft im Blitzschach ausgetragen, welche mit 47 Teilnehmern ebenfalls sehr gut besucht war. Im sehr starken Teilnehmerfeld konnte am Ende Meikel Jenner seinen Titel als Jugendblitzeinzelmeister mit herausragenden 13 Punkten aus 15 möglichen erfolgreich verteidigen.

Ein weiterer Dank geht an die Funktionäre der Saarländischen Schachjugend, namentlich Annette Wieprecht und Tobias Zenglerle, welche unermüdlich die teilweise schwer zu entziffernden Partien eingaben und sich für das Rahmenprogramm bei der Siegerehrung verantwortlich zeigten.

Last but not least bedanken wir uns bei Bernd Löw, der in gewohnter Manier sämtliche Ergebnisse im Internet präsentierte. Darüber hinaus bedanken wir uns bei Martina Recktenwald für das umfangreiche Bildmaterial.

Dirk Müller, Turnierleitung.

Impressionen

jeschke   pokale
Jan zieht...   Vorsitzender SSJ, R. Ripperger mit Siegerpokalen
 dirkbarbarareinhold    Kiebitze
 v.l.n.r. D. Müller, Turnierleiter, Barbara Alt, Organisation
R. Ripperger, Vorsitzender SSJ
   Bei der Arbeit....
 sieger innen    thomas Karlheinz
 Alle Sieger(innen)    l. Th.Biehler, Stützpunkttrainer, r. KH. Ziegler, Referat Schulschach
 viele    dirk
 Schön war's hier.....    Alles im Griff..., Dirk Müller, Turnierleiter

 

 

 

blitz u1600 1 3

Sieger U800, v.l.n.r., 1. Platz Sheikho Y., 2. Platz Ehnes T., 3. Platz Klein R.M.

 

blitz u1000 231

Sieger U1000, v.l.n.r. 2. Pl. Windmüller S., 3. Platz Alhassan G., 1. Platz Alhassan J.

blitz u1200 231

Sieger U1200, v.l.n.r. 3. Platz Zinnikus E., 2. Platz Brück H., 1. Platz Siemann L.

blitz u1400 3 1

 

Sieger U1400, v.l.n.r. 3. Platz Tobinski D., 2. Platz Schuh F., 1. Platz Lang A.

 blitz u1600 132

Sieger U1600, v.l.n.r., 1. Platz Müller M., 3. Platz Huppert A., 2. Platz Feidt J.

blitz u1800 1 3 

Sieger U1800, v.l.n.r. 1. Platz Zha K., 2. Platz Chassard C., 3. Platz Hoppstädter D.

 u16 132

Sieger U2000, links, 1. Platz Jeschke J., rechts 2. Platz Recktenwald C. in der Mitte Jenner M., 1. Platz U1800